Entschuldigung. Diese Website wird ohne JavaScript nicht korrekt funktionieren. Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihrem Browser.
» SiteMap
English
ENde

Höchste Druckqualität für anspruchsvolle Lösungen

Leitfaden IML

Leitfaden Druckvorstufe IML
DOWNLOAD

Beim so genannten In-Mould-Labeling, kurz: IML-Verfahren, werden vorbedruckte Etiketten direkt in das Spritzgießwerkzeug eingelegt. Beim Einspritzen des Kunststoffs in das Werkzeug werden die Etiketten durch die Temperatur des Kunststoffs direkt mit diesem zu einer untrennbaren Einheit verbunden.

Das IML-Verfahren bietet auch Möglichkeiten, welche mit dem Letterset Druck nicht realisiert werden können, wie zum Beispiel CMYK-Druck und Sonderveredelungen (Metallic-Effekte).

Hierfür stehen Ihnen zwei Anlagen mit jeweils 32-facher Kavität zur Verfügung.

Vorteile des IML-Verfahrens

Unsere Website verwendet Cookies. Erfahren sie mehr darüber in unserer Datenschutzerklärung.